CowiC > Kameras im Überwachungseinsatz Kontakt << zurück
Kameras im Überwachungseinsatz

Die Ausgangssituation:

Aufgrund von zunehmendem Vandalismus plant das Unternehmen eine Videobeobachtung von frei zugänglichen Flächen und Einrichtungen. Eine ständige Überwachung der definierten Bereiche soll abschreckend wirken und die hohen Kosten für Instandsetzungsmaßnahmen mindern. Werden Gebäude oder Einrichtungen dennoch beschmiert, beschädigt oder zerstört, helfen die Aufnahmen dabei, Straftaten aufzudecken.

Die Lösung:

Die CowiC GmbH installiert ein professionelles Kamerasystem, welches rund um die Uhr Geschehnisse jeder Art aufzeichnet. Mit der Erstellung von Zeitrafferfilmen und dem automatischen Löschen nicht benötigter Aufnahmen entsteht so ein verwertbares Videoarchiv.

Die Vorteile:

Automatische Aufzeichnung rund um die Uhr

Kostenfreie, individuell anpassbare Open Source-Software (Firefox, VLC)

Webbasierte, intuitive Bedieneroberfläche

Kostengünstiger Einsatz handelsüblicher Technik (Webcams u. Speichersysem)

Plattformunabhängig und erweiterbar

Abruf des Datenmaterials auf mobilen Endgeräten

 

Die technische Umsetzung:

Im Rahmen des Überwachungskonzeptes wird zuerst ermittelt, welche Standorte sich für einen optimalen Kamerablickwinkel eignen. Es gilt, auf privatem Gelände gefährdete Bereiche zu beobachten und sensibel mit den gewonnenen Aufzeichnungen umzugehen. Vor der Installation der Geräte informiert und berät die CowiC GmbH ebenfalls über das passende Beleuchtungssystem (Scheinwerfer oder Infrarot) und die möglichen Kameramodelle hinsichtlich: Auflösungen, Sichtwinkel, Befestigungen und Steuermöglichkeiten.

Über IP-Infrastruktur werden die Daten zur Aufzeichnung auf leistungsfähige Storage-Systeme geleitet. Im Schadensfall können berechtigte Personen in Zeitrafferaufnahmen nach der Ursache suchen, den ausgewählten Zeitabschnitt in Normalgeschwindigkeit betrachten und bei Bedarf das gesammelte Datenmaterial Ermittlern zur Verfügung stellen. Um Speicherkapazität zu sparen, werden die Aufzeichnungen nach einem vom Kunden definierten Zeitraum automatisch wieder gelöscht.

Begleitend erfolgt ein umfassendes 24/7 Monitoring des gesamten Systems bestehend aus Kameras, Beleuchtung, Netzwerk-Equipment, Aufzeichnungs-, Storage- und Frontendservern. Bei drohenden Ausfällen werden die CowiC-Techniker automatisch alarmiert und können zeitnah reagieren.

  Surveillance